Koh Phangan

Die Insel Ko Phangan liegt 60 Kilometer nordöstlich des thailändischen Festlandes und ist die zweitgrößte Insel. Vor der Küste Ko Phangans liegen eine Reihe sehr kleiner (ca. 1 km² und kleiner) unbewohnter Inseln. Das Landesinnere ist großteils gebirgig und bewaldet.

Höchster Berg ist der 635 m hohe Khao Ra im Norden der Insel. Die Hälfte der etwa 10.000 Einwohner lebt in Thong Sala. Der Rest verteilt sich auf die etwa 15 meist an der Küste liegenden Dörfer.

Der Tourismus nimmt auch auf Koh Phangan stetig zu. Nachdem Samui bereits weitgehend für den Tourismus erschlossen ist, suchen viele eine Alternative und fanden sie in der unwegsameren Nachbarinsel Phangan. Die Strände der Ostküste, wo die Berge oft bis ans Meer reichen, sind häufig nur mit den traditionellen Langbooten der Fischer zu erreichen. Nur an zwei Stellen, bei Haad Sadet und den beiden Teilen des Thong Nai Pan Strandes, bestehen mehr oder weniger befestigte Straßenverbindungen zur Hauptstraße an der Westseite der Insel.

Neben der Inselhauptstadt entwickelt sich zusehends der nahe der Südspitze Phangans gelegene Ort Hat Rin zum touristischen Zentrum der Insel. Vor allem in den Tagen unmittelbar vor und nach Vollmondnächten treffen sich hier monatlich junge Reisende und DJs aus aller Welt zur Full Moon Party. Heute kommen in der Hauptsaison von Dezember bis Februar über 10.000 Raver

zusammen, um vor allem am Strand von Hat Rin Nok, der östlichen, dem Sonnenaufgang zugewandten Seite der Landenge, bis zum Sonnenaufgang zu feiern. Man kann durchaus mitmachen, sollte dabei aber die Sicherheit nicht außer Acht lassen und keine Drogen konsumieren (verdeckte Ermittler). Andere Parties sind oft angenehmer. Pro Monat finden: eine “Black-Moon” (am Strand), zwei “Half-Moon”, eine “Shiva Moon” und mehrere “Jungle Expererience” Parties (jeweils im Regenwald aber auch in Dorfnähe in Bantai) statt.

Das Nachtleben konzentriert sich auf Thong Sala und vor allem auf den Strand von Haad Rin. Die Strände der Insel sind im Vergleich zumbenachbarten Koh Samui, weniger touristisch erschlossen, ruhiger und weniger bevölkert. An vielen Stellen laden vorgelagerte Korallenriffe zum Schnorcheln ein.

Sofern man Erfahrung damit hat bieten sich Rundfahrten mit dem Motorrad an. Koh Phangan eignet sich nicht für den Anfänger, selbst wenn die Straßen mittlerweile weitestgehend geteert sind.

Weitere Reiseziele

Kreta

Kreta

Griechenland

ansehen
Sizilien

Sizilien

Italien

ansehen
Sardinien

Sardinien

Italien

ansehen
Aktuelles Wetter auf Koh Phangan